Was andere Menschen Liebe nenen

Titel: Was andere Menschen Liebe nennen
Autorin: Andere Cremer 
Verlag: cbt
Preis:14,99€
Seiten: 416
Format: Broschiert
Erschienen: 26 Juni 2017
ISBN: 978-3570163559

Inhalt
Der 16-jährige Stephen ist unsichtbar – 
und zwar schon von Geburt an. Ein Fluch lastet auf ihm. Ganz allein lebt er in einem Hochhauskomplex mitten in New York City. Eines Tages zieht dort Elizabeth mit ihrer Familie ein und es passiert etwas, womit Stephen nie in seinem Leben gerechnet hätte. Elizabeth kann ihn sehen! Zwischen den beiden entspinnt sich eine Liebesgeschichte, so traumhaft schön wie der Sommer, aber gleichzeitig auch so bedrohlich wie ein nahendes Unwetter. Und dann müssen die beiden eine Entscheidung treffen, die den Unterschied zwischen Liebe und Tod bedeuten kann.


Meinung
Der Klappentext hat mich zunächst mächtig neugierig gemacht. Ich habe auch sofort angefangen das Buch zu lesen, und muss sagen der Anfang hat mich wirklich sehr begeistert. 
Jedoch hat das alles nach ein paar Kapiteln irgendwie losgelassen, mich gefesselt hat es mich nicht grade.
Zudem waren mir oft viele Sachen unverständlich und musste vieles mehrmals lesen um sie zu verstehen. 
Ausserdem hatte das Buch öfters echt langatmige stellen die den Lesefluss meiner Meinung nach gestoppt haben. 
Trotz des vielen jetzt Negativen was ich gesagt habe gibt es auch positives. Denn mir haben die Charaktere wirklich gut gefallen, denn sie wussten was sie wollen und waren willensstark!

Fazit
Alles in allem war es ein ganz gutes Buch, mit vielen Schwachstellen. Man hätte vieles verständlicher machen, und das abrupte Ende hat mir auch nicht Wirkloch gefallen. 
Ich gebe dem Buch gute:
♡♡♡




Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Translate